Press Release 08 Sep 2016

Dublin, 8. September 2016 – Die Ministerin für Arbeit, Unternehmen und Innovation, Mary Mitchell O’Connor TD, und die Wirtschaftsförderungsagentur IDA Ireland zeigten sich heute erfreut über die Mitteilung der Deutschen Bank, dass diese ein Datenlabor in Dublin eröffnet hat, das 40 neue Arbeitsplätze schaffen wird. Die Deutsche Bank gab ferner Pläne bekannt, in Dublin weitere 125 Arbeitsplätze im Technologie- und Abwicklungsbereich schaffen zu wollen, um ihre Geschäftsbereiche „Global Markets“ und „Corporate & Investment Banking“ personell zu verstärken.

Das Datenlabor, das „The Hive“ genannt wird, soll als globales Kompetenzzentrum für die Bank dienen.

Ministerin Mary Mitchell O'Connor zeigte sich sehr erfreut über diese Investition: „Dieses Projekt der Deutschen Bank ist ein großer Vertrauensbeweis für Irland und belegt die Attraktivität unseres Landes für Finanzdienstleistungsunternehmen. Mit dem neuen Datenlabor setzen sich die umfassenden Investitions- und Arbeitsplatzbeschaffungsmaßnahmen der Bank in Irland in den letzten Jahren fort, und wir freuen uns sehr über die 165 neuen qualifizierten Arbeitsplätze. Die Regierung hat beträchtliche Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass wir in Irland über die geeigneten Bedingungen verfügen, um auch künftig landesweit neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ich freue mich auf eine lange fruchtbare Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank in den kommenden Jahren, und ich bin sicher, dass diese Entscheidung sowohl für das Unternehmen als auch für Irland von gegenseitigem Vorteil sein wird.“ 

Staatsminister Eoghan Murphy TD sagte: „Die heutige Mitteilung der Deutschen Bank zu ihrem neuen Datenlabor und zu 165 qualifizierten Arbeitsplätzen zeigt einmal mehr, dass Irland ein wichtiger europäischer Marktplatz für Finanzdienstleistungen ist. Ich freue mich darauf, mich in meinem Amt als Minister für Finanzdienstleistungen auch künftig dafür einzusetzen, Irland in der internationalen Wertschöpfungskette weiter nach vorn zu bringen und unsere Position als bevorzugter Standort für die digitale Wirtschaft des 21. Jahrhunderts weiter zu festigen.“

Auch Martin Shanahan, Chief Executive von IDA Ireland, äußerte sich zu dem neuen Datenlabor und der geplanten Erweiterung der Deutschen Bank in Dublin: „Die Tatsache, dass sich die Deutsche Bank bei ihrem neuen Datenlabor für Dublin entschieden hat, bestätigt in großartiger Weise das hier vorhandene Angebot an technologischem Talent und Know-how. Nachdem die Bank vor gerade einmal drei Jahren 700 neue Arbeitsplätze angekündigt hat, ist die Schaffung von weiteren 125 Arbeitsplätzen ein eindeutiges Signal für potenzielle Investoren, dass Irland ein renommierter Standort für internationale Finanzdienstleistungen ist, an dem globale Unternehmen dank der Qualität der verfügbaren Arbeitskräfte in relativ kurzer Zeit große Teams aufbauen können.“

„Ein wichtiges Element der Strategie von IDA Ireland für internationale Finanzdienstleistungen besteht darin, weitere Investitionen im FinTech-Bereich anzuziehen. Die bisherige Erfolgsbilanz Dublins bei internationalen Finanzdienstleistungen und als Technologiecluster schafft eine Geschäftsumgebung, in der sich Unternehmen weiterentwickeln und ihre Innovationsstrategien implementieren können.“ Abschließend bekräftigte Herr Shanahan: „IDA ist fest entschlossen, weitere Investitionsprojekte für Irland in diesem Bereich zu gewinnen“.
 

Kontakt

Kontakt IDA Irland

Sie werden feststellen, dass wir proaktiv und professionell auf Ihre Bedürfnisse eingehen und bereit sind, uns in besonderem Maße für Sie einzusetzen.

Kontakt IDA Irland